k-tea in schweden
  Startseite
  Archiv
  ich
  zitate
  Gästebuch
  Kontakt

   schwester

http://myblog.de/aredhel

Gratis bloggen bei
myblog.de





noch acht tage...

... zuhause! dann sitze ich im bus nach göteborg. endlich! ich muss hier raus und das wird mir immer wieder bewusst- und vor die nase gehalten. ich merke es an den aussagen und dem benehmen meiner mitmenschen- ob nun räumlich nah oder fern. wahrscheinlich wissen sie es gar nicht?! aber egal- hauptsache ich weiß es!

heute bin ich nicht gut gelaunt. das liegt vielleicht an der tollen email die ich bekommen habe oder vielleicht auch einfach an dem wissen, dass ich noch eine hausarbeit zu ende schreiben muss und ich mich nicht überwinden kann, anzufangen. wird auch etwas komplizierter ohne gute literatur.

immerhin scheint die sonne!

nachtrag: garten umgraben tut gut!

nachtrag 2: so kurz bevor sich der tag dem ende neigt, wird doch noch alles gut.
6.8.07 11:10


der umzug...

... ist vollbracht! es hat alles gut geklappt und mein ganzer kram passte in den anhänger- es hätte auch ruhig noch etwas mehr sein können! ;-)

wie hatten auch glück mit dem wetter. zwar hat es zwischendurch ziemlich geregnet, aber beim ein- und ausladen war's eigentllich trocken.

jetzt sitze ich bei meinen eltern. mein zimmer ist leider nicht mehr bewohnbar (es ist neuerdings das computerzimmer meines papas), also schlafe und lebe ich in franziskas zimmer. hier steht auch nur ein sofa, ein schreibtisch und ein schrank. hingegen bei mir im zimmer auch immer noch meine alte sachen liegen, stehen, hängen... ich hab damals (vor zweieinhalb jahren) nicht alles mit nach bremen genommen. gestern musste ich meiner mama versprechen, dass ich bis sonntag alles aussortiert habe und meine sachen aus bremen dann platz unter dem dach finden. hm. aber vielleicht kann ich ja einiges auf dem flohmarkt verkaufen?!

gestern habe ich mal wieder mit jon telefoniert! das war wie immer sehr schön, witzig, interessant, aufschlussreich, (...) und irgendwie bin ich danach immer erleichtert- die kommunikation stimmt! ;-)

gleich fahre ich mit meinem papa erstmal nach bremen. wir bringen den anhänger weg und danach setzt er mich irgendwo ab. ich muss nämlich noch meinen reisepass abholen, mich mit jana und dette zusammensetzen (schlüsselübergabe etc.) und heute abend einen schwedischen abend mit ulrike und co feiern!

so, jetzt hol ich erstmal brötchen und es wird gemeinsam mit meinen eltern gefrühstückt. :-)
1.8.07 09:05


in friesland...

...sitze ich nun am frühstückstisch mit meiner schwester. heute morgen bin ich schon um 5:45 augewacht und habe dann erstmal meinen pc angemacht. ich hatte glück: jon war online und wir konnten zum ersten mal telefonieren. schon aufregend, wenn man bedenkt, dass jon fast auf der anderen seite der erde sitzt. er ist gut angekommen und seine wohnung scheint auch schön zu sein.
da meine webcam heute morgen nicht funktionierte, konnte nur ich ihn sehen... ;-) aber das nächste mal solls dann auch andersherum funktionieren (vielleicht stecke ich die webcam einfach mal in den richtigen usb-port- oder überhaupt in einen USB-port. argh! ).

nachher wird franziska von jana abgelöst. und ich bin nicht eine stunde alleine. es ist echt schön, zu merken, dass ich eine menge freunde habe, die sich so lieb um mich kümmern! und ich merke ja auch, dass es mir immer besser geht (wirklich, jon!). und wenn ich erstmal in schweden bin, dann geht das halbe jahr auch richtig schnell um... schwups ist weihnachten und schwups dann auch gleich schon januar!

so, jetzt werde ich mich mal wieder meiner zeitung (juchuuuu!) widmen.
26.7.07 08:30


erster tag ohne jon...

... verging doch schneller als gestern noch gedacht!

der tag gestern war echt noch schrecklich. ganz davon ab, dass ich eh jede halbe stunde plötzliche losweinen musste- manchmal waren auch einfach nur die spaghetti in der küche oder der anblick von jons leerem zimmer schuld- fiel mir hier echt nochmal so richtig die decke auf den kopf. nach dem essen habe ich erfahren, dass ich doch nicht mit jans ups wagen umziehen kann und ich wusste nicht mehr wie ich das alles hinkriegen soll... dienstag muss ich hier raus sein und am dienstag komme ich auch erst wieder nach bremen. ich hab dann also total verheult bei meinen eltern angerufen (die übrigens von heute bis dienstag im urlaub sind) und hab mich erst nach etwa zwei stunden wieder beruhigt. sie kommen jetzt am dienstag schon früher aus dem urlaub zurück, holen den von mir vorbestellen anhänger ab und laden dann die hier hoffentlich schon draussen stehenden kisten und möbel ab. gottseidank habe ich schon ein paar umzugshelfer- aber es könnten echt noch mehr werden. mal sehen... hab ja heute erst rumgefragt.
eingeschlafen bin ich gestern - dank baldrian- einigermaßen schnell. und ich habe dann auch ganze fünf stunden am stück geschlafen! :-) um 5 uhr habe ich dann die erst sms von jon gelesen. und morgens um etwa 9 uhr kam dann schon die zweite- er ist gut angekommen!!

heute abend fahre ich erstmal zu meiner schwester nach oldenburg und morgen früh dann weiter nach friesland. jana wird dann für eine nacht vorbeikommen und die nächste dann doreen und wenn ich anschließend immer noch nicht alleine schlafen will, fahre ich einfach zu meiner oma! das ist doch ein guter plan! :-)
ablenken. ablenken. ablenken.
25.7.07 17:05


zurückgeblieben...

... ja das bin ich wohl erstmal. jon müsste vor ein paar minuten in paris angekommen sein.

der abschied war traurig. dette, jon und ich sind um 5:12 uhr mit der 6 zum flughafen gefahren. in der bahn saß auch schon gilla- mit dem ersten zug aus delmenhorst.

im flughafen angekommen sind wir direkt zum einchecken. jon hat leider keinen fensterplatz ergattert... aber vielleicht kann er ja über seinen sitznachbarn hinweg die aufgehende sonne über paris sehen!?

der richtige abschied oben am terminal ging ziemlich schnell. ich bekam die erste und letzte umarmung!
moritz, christoph, jons papa, hannes, annika, chris und anja waren übrigens auch da. eine richtig große verabschiedung!

jon ist, nachdem er einmal durchgescannt wurde, ganz schnell verschwunden- eigentlich kann man sogar fast sagen, dass er weggerannt ist. kurz und schmerzlos. hm wohl eher kurz und trotzdem schmerzvoll. aber es war schon gut, dass wir uns nicht noch eine halbe stunde durchs fenster angucken konnten.

peter, gilla, annika, hannes, dette und ich sind dann noch aufs parkdeck (ganz oben, 6. etage) und konnten jon beim einsteigen ist flugzeug beobachten. gut, dass er die beige stofftasche mit hatte... und den rucksack auf dem rücken- unverkennbar: jon!

es hat dann noch etwas gedauert, bis das flugzeug losgeflogen ist. aber es war ein schöner start gen wolken... traurig schön.

so, jetzt sitze ich zuhause, habe gerade mein bett frisch bezogen (mit dettes bettwäsche! ich versuche mich auszutricksen...), damit mich nicht so viel an jon erinnert. man muss sich ja nicht noch extra quälen!

gleich werde ich meine restlichen umzugskisten packen und dann hoffentlich schon in den nächsten tagen hier ausziehen. ist ein wirklich komisches gefühl durch die wohung zu laufen, in der man fast eineinhalb jahre zusammengewohnt hat! kein schönes gefühl.

ich freu mich schon auf den ersten anruf aus peru!
24.7.07 08:27


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung